Schaeffler verwendet Cookies, um Ihnen eine optimale Nutzung zu gewährleisten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Motorsysteme

Der Verbrennungsmotor

Antrieb mit Zukunft

I. Einleitung

II. Gesetzgebung und technische Entwicklung

Bild 1 Schematische Darstellung der von NEFZ, WLTC und RDE abgedeckten Kennfeldbereiche

III. Reibungsreduzierung

Bild 2 Einsparungen durch wälzgelagerte Ausgleichswellensysteme

Bild 3 Vorteile wälzgelagerter Turbolader

Bild 4 Dreizylindermotor mit Wälzlagerung am ersten Hauptlager

IV. Rekuperation mittels Riemenstartergenerator

Bild 5 Aggregatetrieb mit implementiertem P0-Hybrid

Bild 6 Spannsysteme und Entkoppler für P0-Systeme

V. Variabler Ventiltrieb

Bild 7 Variable Ventiltriebe – Portfolio von Schaeffler

Bild 8 Elektrischer Nockenwellenversteller: Ausweitung der Betriebsbereiche (links) und höhere Verstelldynamik (rechts)

VI. Zylinderindividuelle Ventilsteuerung durch schaltbare Rollenschlepphebel und UniAir

Bild 9 Schaltbare Rollenschlepphebel führen zu erheblich weniger NOx-Rohemissionen beim Dieselmotor

Bild 10 Variabler Ventiltrieb UniAir für alle Anforderungen

VII. Rollierende Zylinderabschaltung erhöht Effizienz kleiner Motoren

Bild 11 Prototypmotor zur Untersuchung der rollierenden Zylinderabschaltung

Bild 12 Vergleich der Kennfeldbereiche von statischer und rollierender Zylinderabschaltung

VIII. Der ideale Verbrennungsmotor im Vollhybridsystem

Bild 13 Vergleich verschiedener Hybridarchitekturen

IX. Zusammenfassung und Ausblick

Die Digitalversion des Tagungsbandes des Schaeffler-Kolloquiums 2018 „Mobilität für morgen“

VII. Rollierende Zylinderabschaltung erhöht Effizienz kleiner Motoren