Schaeffler verwendet Cookies, um Ihnen eine optimale Nutzung zu gewährleisten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Dämpfersysteme

Maßgeschneiderte Dämpfer für jedes Antriebskonzept

I. Einleitung

II. Weiterentwicklung des Fliehkraftpendels

Bild 1 Schaeffler Produktion von Fliehkraftpendeln pro Jahr für Handschaltgetriebe und Doppelkupplungsgetriebe (links) sowie Automatikgetriebe (rechts)

Bild 2 Einsatzmöglichkeiten des Fliehkraftpendels im ZMS (links) und weiteren Anwendungen (rechts) auf der Kupplungsscheibe, im Einmassenschwungrad und als doppeltes FKP im Wandler eines Automatikgetriebes

Bild 3 Prinzipsimulation zur Optimierung der Bahnkrümmung von Pendel und Flansch in Verbindung mit dem Rollendurchmesser am Beispiel eines FKP ohne (Bilder oben) und mit (Bilder unten) Federelementen zwischen den Pendeln (Koppelpendel)

Bild 4 Aufbau eines innenliegenden FKP mit W-Anschlagdämpfer (links) sowie mit tangentialen Verbindungselementen an den Pendeln (Koppelpendel, rechts)

Bild 5 Aufbau eines FKP mit U-Pendel (links) und eines Iso-Radial-Pendels (rechts)

Bild 6 Prinzipsimulation zur Optimierung der Bahnkrümmung von Pendel und Flansch in Verbindung mit dem Rollendurchmesser am Beispiel eines FKP an der Kupplungsscheibe ohne (Bilder oben) und mit (Bilder unten) Reibelementen

Bild 7 Abstand der Rollen zueinander bei mehrmaligen Pendelbewegungen (links) und eingesetzte Reibelemente zur Stabilisierung der Rollen (rechts)

Bild 8 Reversed Small Radial Damper (RSRD) mit FKP und Schwungrad am vorderen Kurbelwellenende

III. Neue Ansätze zur Schwingungsdämpfung

Bild 9 Unterschiedliche Wirkprinzipien für die Dämpfung von Schwingungen und Vibrationen

Bild 10 Umsetzung des Prinzips der Antiresonanz am Beispiel eines Tilgers

Bild 11 Theoretisches Potenzial des FKP bei Umverteilung von Masse bis hin zu einer Verkleinerung der Gesamtmasse des Dämpfersystems

Bild 12 Wirkprinzip Tilger auf Zwischenflansch: Erzielung einer Antiresonanz ohne störende Resonanz im höheren Drehzahlbereich

Bild 13 Platzierung eines Tilgers auf einem Zwischenflansch zur Nutzung der Antiresonanz

VI. Zusammenfassung

Die Digitalversion des Tagungsbandes des Schaeffler-Kolloquiums 2018 „Mobilität für morgen“