Schaeffler verwendet Cookies, um Ihnen eine optimale Nutzung zu gewährleisten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Kupplungssysteme

Das Handschaltgetriebe hat Zukunft

E-Clutch und Hybridisierung

I. Einleitung

II. Die automatisierte Betätigung der Kupplung

Bild 1 Varianten für die Automatisierung der Kupplung: MTplus, Clutch-by-Wire (CbW) und Elektronisches Kupplungs-Management (EKM)

Bild 2 Betriebszustände des Aktors: Kupplungsbetätigung durch Fahrer und Pedal, Betätigung durch Aktor alleine im Segelbetrieb und Rückübergabe der Betätigung an den Fahrer

Bild 3 Aufbau des modularen Kupplungs-Aktors von Schaeffler (Modular Clutch Actuator, MCA)

Bild 4 Funktionen der automatisierten Kupplung in den Umsetzungsvarianten MTplus, Clutch-by-Wire und EKM

III. Entwicklung von Fahrstrategien

Bild 5 Feldversuch zum Segelbetrieb: Synchronisation des Videomaterials mit Messdaten

Bild 6 Gründe für den Eintritt in den Segelbetrieb in Prozent

Bild 7 Anzahl der Segelvorgänge in unterschiedlichen Fahrsituationen

Bild 8 Bewertung möglicher Umsetzungsvarianten für den Segelbetrieb

Bild 9 Empfehlungen für die Automatisierung von Handschaltgetrieben

IV. Anwendungsbeispiel zur automatisierten Kupplung

Bild 10 Anhaltevorgang aus 50 km/h ohne und mit automatisierter Kupplung

Bild 11 Fahrstrategien mit automatisierter Kupplung bei Einfahrt in eine geschlossene Ortschaft und beim Überholen

Bild 12 CO₂-Reduzierung und Systemkosten am Beispiel eines Handschaltgetriebes in einem 48 V-Hybridkonzept in P0-Anordnung

V. Zusammenfassung

Die Digitalversion des Tagungsbandes des Schaeffler-Kolloquiums 2018 „Mobilität für morgen“