Schaeffler verwendet Cookies, um Ihnen eine optimale Nutzung zu gewährleisten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Lagerkonzepte

Innovative Lagerkonzepte für die Antriebe der Zukunft

I. Einleitung

II. Zukünftige Anforderungen an Wälzlager

III. Neue Lagerkonzepte

Bild 1 Reibmoment von Ultra Low Friction-Kegelrollenlagern im Vergleich

Bild 2 Angestellte Kegelrollenlagerung (links) versus Fest-Los-Lagerung (rechts)

Bild 3 Abmessungsvergleich von Rillenkugellager und Angular Roller Unit bei gleicher Tragzahl

Bild 4 Konstruktionsprinzip eines Kegelrollenlagers und einer Angular Roller Unit (ARU) im Vergleich (links) sowie Lastfälle für eine ARU mit Vorzugsrichtung (rechts)

Bild 5 Einbauposition einer Angular Roller Unit (ARU) in einem Sechsgang-Handschaltgetriebe an der Getriebeausgangswelle

Bild 6 Simulation von Reibung (oben) und Lebensdauer (unten) für den 5.Gang des Handschaltgetriebes

Bild 7 Vergleich des simulierten und des am Prüfstand gemessenen Reibmoments für die neue ARU-Lagerbauform

Bild 8 Prinzipieller Aufbau des Prüfstands, mit dem die Lebensdauerberechnungen für die neue ARU-Lagerbauform validiert wurden

Bild 9 Erhöhung der radialen Tragfähigkeit und Reduzierung von Bauraumbedarf und Gewicht durch konstruktive Verbesserungen am Beispiel eines Zylinderrollenlagers des Typs RNU308-E-XL

Bild 10 Robustheitssteigerung bei WEC Schäden durch Durotect B

Bild 11 Prinzipielle Maßnahmen gegen Stromschäden am Lager

Bild 12 Anforderungen an Lagerkonzepte für Elektroantriebe

IV. Integrierte Lagersysteme

Bild 13 Integration von Lagersystemen am Beispiel einer Lagerpatrone für einen Hypoidtrieb

Bild 15 Lager mit integriertem Resolver

Bild 14 Fest-Los-Lagerung als kompakte Einheit mit Welle und Verzahnung für einen hydraulischen Hilfsantrieb von Nutzfahrzeugen

V. Zusammenfassung und Ausblick

Die Digitalversion des Tagungsbandes des Schaeffler-Kolloquiums 2018 „Mobilität für morgen“