Schaeffler verwendet Cookies, um Ihnen eine optimale Nutzung zu gewährleisten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Aktoriksysteme

Innovative Power-on-Demand-Konzepte zur Getriebeaktuierung

I. Einleitung

Bild 1 Das Spannungsfeld der Anforderungen an Aktoren im Antriebsstrang von Fahrzeugen

II. Real Power on Demand

Bild 2 Drosselverluste an Druckminderventilen von Powerpacks

Bild 3 Real-Power-on-Demand-Aktoren (rechts) im Vergleich mit hydraulischen Lösungen und mit Powerpacks mit elektrischer Pumpe und Druckspeicher (links)

III. Beispiele für bedarfsgerechte Aktoren

Bild 4 Active-Interlock-Getriebeaktor und E-Achsen-Aktor

Bild 5 Aktoren für das automatisierte Fahren und für smarte Interieurlösungen (Park-by-Wire)

Bild 6 Elektrischer Zentralausrücker (EZA) für die Betätigung der K0-Kupplung in Hybridmodulen

Bild 7 Hydrostatischer Kupplungs-Aktor (HCA)

Bild 8 Modularer Kupplungs-Aktor mit neuem Planeten-Wälzgewindegetriebe und Multiturn-Winkelsensor

Bild 9 Real-Power-on-Demand-Aktorik für Doppelkupplungsgetriebe in verschiedenen Fahrzeugplattformen

Bild 10 Effizienzgewinne verschiedener Aktoriksysteme und Abhängigkeit der Systemkosten für P2.5- und P2-Doppelkupplungsgetriebe

IV. Elektrischer Pumpenaktor

Bild 11 Aufbau des elektrischen Pumpen-Aktors (EPA)

Bild 12 Funktionsprinzip des Zweidruckventils im EPA

Bild 13 Aktorik-System für Doppelkupplungsgetriebe mit zwei EPA und einem HGA. Ein Getriebesteuergerät (TCU) wird nicht benötigt, weil der EPA dessen Funktion übernimmt

Bild 14 Bewertung verschiedener Aktorik-Systeme für P2-Hybrid Doppelkupplungsgetriebe

VII. Zusammenfassung

Die Digitalversion des Tagungsbandes des Schaeffler-Kolloquiums 2018 „Mobilität für morgen“

I. Einleitung